85 Serientäter

Serien sind das neue Kino. TV-Produktionen wie „Breaking Bad“ und „Game of Thrones“ besitzen eine riesige Fangemeinde, die keine Kritik an ihrer Lieblingsserie zulässt. Die beiden Serientäter, Sascha und Matthias, nehmen sich dieses Phänomens an und stellen euch einige Highlights und Geheimtipps vor. Mit dabei sind neben den bereits genannten auch „Seinfeld“, „Friends“, „The Wire“, „Hustle“, „Eureka“ und „Dexter“. Dabei klärt das Lichtspielhaus, der Podcast fürs Herz, die Fragen warum sich so viele Leute für Feel-Bad-Serien begeistern und was „The Wire“ mit dem Passierschein A38 gemeinsam hat.

Podcast-Getränk des Tages: Jägermeister Winterkräuter

 

85 Serientäter

3 Gedanken zu „85 Serientäter

  1. Schönes Thema diesmal!

    Zu Breaking Bad: Tja Matthias, da kann der Herr meckern soviel er will, es ist und bleibt die beste Serie aller Zeiten (schließt die Zukunft mit ein). Stimmt schon, dass es eine „Feel bad“-Serie ist, aber das ist Game of Thrones im Grunde auch.
    Zu Game of Thrones: Großartig, keine Frage. Die Serie lebt allerdings stark von ihrem Sex & Gewalt-Faktor. Das geht völlig in Ordnung, sollte aber nicht unerwähnt bleiben, wenn man den enormen Publikumserfolg verstehen will.
    Zu The Wire: Ich quäle mich gerade durch Staffel 1 und kann Sascha nur beipflichten. Sehr authentisch aber bis dato auch stinklangweilig.
    Zu Dexter: Am Ende wird er zun Holzfäller. Ach ja, Spoiler! Blöde Serie!

  2. Hallo Protagonisten,
    netter Cast mit Anregungen für den nicht so Serien-Bewanderten.
    Warum „The Wire“ so erfolgreich ist? Weil hier einer guten und vielschichtigen Story erlaubt wird, sich völlig unaufgeregt und ohne die übliche „Krach-Bumm-Hektik“ zu entwickeln; weil man einer Vielzahl interessanter Figuren bei ihren persönlichen Einblicken in ihre Umwelt realitätsnah begleiten kann und, nicht zuletzt, weil doch tatsächlich in einer US-Serie nicht der Gute bzw. Sympathische gewinnt.
    Zu Game of Thrones: Großartig bebildert, nicht zu sehr vereinfachte Texte und, w.o., eine Vielzahl interessanter Figuren verschiedenster Art, die auf nachvollziehbare Weise spannend interagieren.

  3. Danke Matthias, dass du Breaking Bad so verrissen hast! Endlich fühle ich mich nichtmehr so allein, wenn ich sage, dass ich Walter White einfach hasse. So ein Idiot! Und seine Frau erst, die ganze Familie geht mir nur auf den Keks.
    Serien, die nur von den dummen Fehlern der Hauptcharaktere leben sind einfach schlimm.
    Versteht das nicht falsch, ich habe Breaking Bad gesehen, von der ersten bis zur letzten Folge und die Serie hat mich drangehalten, aber ich habe mir ab der 2. Folge gewünscht, dass sie alle draufgehen, am besten inclusive Hank und seiner Frau.

    – So, das musst jetzt einfach raus 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s