97 Ein Mann räumt auf

Ein Mann gegen den Rest der Welt, oder zumindest ein Haus voller verrückter Killer, einen Haufen Terroristen oder eine ganze Flotte von religiösen Weltraum-Eiferern. Im Falle des Lichtspielhauses hängt das Schicksal allerdings wie immer von Sascha und Matthias ab. Diesmal berichten euch die beiden von Männer die mal so richtig aufräumen. Dabei ziehen sie eine Linie von „Stirb langsam“ bis „Dread 3D“ und ergründen wie aus den behaarten Männern in zerfetzten Unterhemden junge, durchtrainierte Kampfmaschinen wurden. Mit dabei sind unter anderem auch „Airforce One“, „The Raid“ und „Riddick“. Das Lichtspielhaus vergleicht zudem für euch die beiden patriotischen Streifen „Olympus has fallen“ und „White House down“. In dieser Ausgabe erfahrt ihr nicht nur welcher Präsident der lässigste ist, Ford, Foxx oder Eckhart, sondern auch was Steve Jobs mit Basketball zu tun hat und warum Riddick und Heino den gleichen Optiker haben.

Podcast-Getränk des Tages: Flying Dog Brewery – Snake Dog IPA

97 Ein Mann räumt auf

2 Gedanken zu „97 Ein Mann räumt auf

  1. Hi Leute,

    so heute ein kürzerer Text, das lange Zeug liest ja eh keiner 😉
    Hab nur die älteren Filme (Die Hard, Airforce One, PitchBlack) gesehen, alle ganz witzig eigentlich.
    Bin jetzt auch durch mit The Walking Dead, werde meine Meinung hierzu noch in den Serienpodcast schreiben, genau wie meine Meinung zu BreakingBad (die auch noch aussteht). Aber das schreibe ich alles im großen Serienkommentar.

    Zur Frage: Digitalisierung von DVDs
    Ein günstige Methode gibt es hier leider meines Wissens nicht. Leider kostet die Digitalisierung immer Zeit oder Geld.
    Die Geld-Methode: Alle DVDs digital kaufen (Amazon, iTunes, etc.), hierbei kann man dann gleich entscheiden, was man wirklich braucht oder nicht und in der Regel kauft man ja die 720p oder 1080p Version, man hat also ein deutlich bessere Qualität als DVD. Ist natürlich sehr teuer alles und unwirtschaftlich, weil man ja nocheinmal Geld ausgibt für etwas, das man schon besitzt.
    Die Zeit-Methode: DVDs rippen, es gibt ja viele Programme mit denen man DVDs rippen kann. Das ist übrigens erlaubt, da man Sicherungen von DVDs erstellen darf (Privatgebraucht und nur eine, Blabla). Der einzige Kostenfaktor ist die Zeit, da man sehr viel braucht, wenn man viele DVDs hat. Ein kleinerer Kostenfaktor ist der Speicherplatz, den man benötigt. Für die Datensicherung empfehle ich euch unseren Artikel über Datensicherung (http://dielichtfaenger.com/datensicherung/) . Mit den normalen internen Festplatten + Lesegeräten hat man schnell viel Speicherplatz zur Verfügung.
    Aber mal ganz ehrlich, ich habe DVDs, die ca. 10Jahre alt sind und habe noch keine Probleme mit denen gehabt. Bei selbstgebrannten DVDs gibt es öfters mal Probleme. Wenn man seine DVDs gut behandelt und Sie immer vor Licht, Hitze und Feuchtigkeit schützt dann sollten die auch noch eine Weile halten. Wenn ihr dann euren DVD-Player auch so behandelt sollte eigentlich die nächsten 5-10 Jahre nichts schief gehen.
    Ich bin übrigens gerade dran einen Artikel über VHS-Digitalisierung zu schreiben … dauert aber noch etwas.

    Cheers

Schreibe eine Antwort zu simohn Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s