133 Guy Ritchie Komplett

„Hello, is it me you’re looking for?“ – Immerhin ein Ritchie-Zitat, wenn auch nicht von Guy Ritchie. Sascha und Matthias werfen in dieser Komplett-Folge einen genauen Blick auf das gesamte Werk des britischen Regiesseurs. Mit „Bube, Dame, König, Gras“ und „Snatch – Schweine und Diamanten“ legte er schon früh zwei moderne Klassiker vor. Aber was hat er sich eigentlich bei „Revolver“ und dem mehr als fragwürdigen „Swept Away“ gedacht? Gibt es tatsächlich einen Prä- und einen Post-Madonna-Guy-Ritchie? Seine Arbeit schwankt zwischen Blockbustern, wie „Sherlock Holmes“ und abgedrehten, englischen Gangster-Streifen, wie „RockNRolla“. Wo aber fühlt sich Guy Ritchie wirklich zuhause, bei Agenten-Komödien wie „Codename U.N.C.L.E.“ oder Leinwand-Spektakeln wie dem für 2017 angekündigten „King Arthur: Legend of the Sword“? Das Lichtspielhaus verrät es euch. Außerdem erfahrt ihr alles über das Gold des Ostens, was passiert wenn sich ein Bogen schließt und warum Konfuzius euch vor Killer-Clowns warnt.

Podcast-Getränke des Tages: Gold Malz / Ottobeurer Hirsch Bier

133 Guy Ritchie Komplett (Mp3 download)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s