107 Viktorianische Nächte

Viktorianische Nächte, wie die Tage vorher, sind wie jeder weiß, viel gefährlicher als gefährlich und das immer mehr. Sascha und Matthias nehmen für euch das viktorianische Zeitalter unter die Historiker-Lupe und stellen euch einige Filme und Serien vor, die diese Epoche als Hintergrund verwenden. Meistens geht es düster zu im London des 19. Jahrhunderts, denn in „Ripper Street“ und „From Hell“ macht Jack the Ripper die nebligen Straßen unsicher. Wirklich fröhlich geht es auch in „Penny Dreadful“ und „Dorian Grey“ nicht zu, denn diese Ära des Aufbruchs wird von einem muffigen Geruch des Moders und geheimnisvollen Ereignissen begleitet. Doch jede Zeit bringt ihre Helden hervor und so nimmt es „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ mit einem namenlosen Gegner auf, der versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen. Dabei erfahrt ihr warum Eva Green und Dorian Grey ihre Bilder beim selben Künstler in Auftrag geben und was Sascha in seiner Freizeit mit afrikanischen Warlords treibt.

Podcast-Getränk des Tages: Heydt Green Power – Waldmeister-Likör

107 Viktorianische Nächte

102 Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere

Fantastische Schlachten kann er ja, der Peter Jackson, also warum nicht gleich einen ganzen Film daraus machen? Das muss ungefähr der Gedankengang bei der Produktion von „Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere“ gewesen sein. Und weil lange Bärten gerade in Mode sind, dürfen diesmal neben den Elben, Menschen und Orks auch noch die Zwerge mitmischen. Mit dem letzten Teil der Hobbit-Trilogie findet die Reise Bilbos, der Kampf gegen den Drachen Smaug und die Rückkehr des Königs unter dem Berge ihr Ende. Doch ob eine einzige Schlacht ausreicht um einen ganzen Film zu tragen, warum Sauron eigentlich nur ein Voyeur ist und weshalb Nuss-Schokolade alt und offen einfach besser schmeckt, erfahrt ihr wie immer nur im Lichtspielhaus.

PowerSterne 1 – 10:

Sascha: 8

Matthias: 8

Podcast-Getränk des Tages: Störtebeker Atlantik-Ale

 

102 Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere